Blaster-Tipps für Cyphex

 

Wenn Du noch völlig unschlüssig bist, wie Du Dich für das Cyphex bewaffnen sollst, haben wir Dir hier zusammen mit unserem Partner Blasterparts ein paar Tipps gesammelt, die vielleicht auch Blaster-Kennern helfen könnte.

 

Denn hier haben wir nicht die „üblichen Verdächtigen“ zusammengetragen, sondern eine Sammlung aus Blastern, die vielleicht sogar Nerf-Veteranen nicht auf dem Schirm hatten.


 

 

Welcome to the Glow Show!

 


Blaster mit Lichteffekten machen natürlich in einem Setting wie Cyphex besonders viel Stimmung. LEDs oder EL-Leuchtschnur in Blastern machen aus Spielzeug futuristische Energiewaffen.

 

Allerdings hat nicht jeder das Know-How oder die Zeit, einen Blaster zu beleuchten. Gut, dass es bereits Blaster gibt, die bereits ab Werk ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

 

Die Nerf N-Strike Glowshot zum Beispiel ist ein kompakter Einschüsser, dessen transparentes Gehäuse durch Drücken eines Knopfes beleuchtet werden kann. Lässt man einige Stellen beim Bemalen frei, hat man ohne viel Probleme eine stylische Energiewaffe, die auch noch klein genug ist, als Sidearm im Holster getragen zu werden.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein klein wenig größer ist die Nerf Rebelle Lumanate, dafür hat sie aber auch drei Schuss. Leider leuchtet der blau-transparente Streifen an der Seite selbst nicht, dafür ist an der Mündung eine LED angebracht, die nachtleuchtende Darts aufladen kann.

Das geschwungene Gehäuse macht schon unbemalt im cleanen Schwarz-Weiß Look ziemlich viel her und wirkt wie frisch aus dem Forschungslabor.

 

 

 

 

 

I am the Law" - Lawgiver für Dreads

 

Bei der Bewaffnung für Dreads kommt unweigerlich die Frage auf, was der beste Blaster ist, um einen Lawgiver darzustellen.

 

Am naheliegendsten ist sicher die Nerf Mega Magnus, die sich allein optisch schon hervorragend eignet. Durch ihre Eigenschaft, Mega Darts zu verschießen, macht sie aber durch ihre Leistung Eindruck.

Allerdings ist der Gesetzeshüter bei der Magnus auf Mega Darts festgelegt. Wäre es nicht toll, wie man es kennt, zwischen Munitionssorten zu wählen?

 


Der einzige umschaltbare Blaster momentan ist die Nerf Dual-Strike. Optisch sicher nicht erste Wahl bei der Darstellung eines Lawgivers, kann man bei ihr aber als einzige per Schalter zwischen Elite und Mega Darts umstellen. Beim Umstellen noch einen markigen Spruch rausdrücken – fertig ist der Judge, ehm… Dread vor dem Alle erzittern!

 


Ganz nebenbei besitzt die Dual Strike enormes Modding-Potential da sie sehr große Federn aufnehmen kann und ein großes Luftvolumen besitzt (wenn man erstmal alle Luftlöcher geschlossen hat).

 

 

 

Wer sich auf ein Kaliber festlegen kann, sollte sich unbedingt die BuzzBee Ultra-Tek 8 ansehen.

Optisch recht nah an einem Lawgiver hat die Tek 8 den Vorteil, normale Darts zu verschießen, die über ein Magazin geladen werden.

 

Mitgeliefert wird ein 8-Dart-Magazin, es können aber auch alle Nerf-Magazine verwendet werden. Ein Nerf 6-Dart-Magazin ragt auch nur noch wenige Zentimeter aus dem Gehäuse heraus.

Ganz nebenbei besitzt die Tek 8 schon ungemoddet eine Leistung, die einer gemoddeten Retaliator ebenbürtig, wenn nicht überlegen ist – und das zu einem Preis, der noch Budget für andere Ausrüstung übrig lässt.

 

 

 

 

 

 

No Sniping in Nerf? Vielleicht aber in Buzzbee?

 

Ein Sprichwort besagt „there's no sniping in Nerf“, was nicht nur auf die geringe Reichweite von Blastern anspielt, die im Scharfschützenlook daher kommen, sondern besonders auf die fehlende Genauigkeit der Nerf-Darts.

 

In Kombination mit speziellen Darts könnte die BuzzBee Master Tek die Rolle der Sniper Rifle ausfüllen. Ihre Leistung ist schon ab Werk so gut dass der Blog „Nerf.about.com“ schrieb: „wir kennen keinen Blaster, der die wichtigsten Sniper-Aufgaben so gut erfüllt“.
Wie schon bei der Tek 8 ist ein großes Plus, dass der Blaster kompatibel mit Nerf Magazinen ist, lediglich Trommelmagazine passen nicht.

Einmal bemalt, macht die Master Tek auch im Cyphex-Setting einiges her.

 

 

Insbesondere durch das Kabel-artige Design an der Seite könnte man aus der Master Tek eine tolle Rail- oder Gauss-Gun bauen. Dazu kommt das Bolt-Action-Ladesystem, das besonderes Sniper-Feeling schafft.

Leider ist der Bolzen mit der Last der sehr starken Feder etwas überfordert, deshalb empfehlen wir, ihn für den harten Larp-Battle-Alltag mit dem Bolt Replacement von Blasterparts zu verstärken, damit er nicht bricht. Bei dem günstigen Preis der Master Tek ist das Bolt Replacement eine sinnvolle Ergänzung.

 

 

Und nochmal BuzzBee – diesmal in Full Auto

 

Um diese Sammlung zu komplettieren, fehlt uns noch ein Full-Auto Blaster für Freunde eines reinigenden Schaumstoffregens. 
Da Nerf Modelle wie Stryfe, Rapidstrike oder die neue Hyperfire Euch sicher bekannt sind (und das ist auch gut so), wollen wir Euch hier noch einen dritten BuzzBee-Blaster vorstellen, der eine echte Alternative zu den Nerf Modellen sein könnte.

 

Die BuzzBee Auto Tek ist nicht nur vollautomatisch und komplett Nerf-kompatibel (was Magazine und Darts angeht), sie geht bei der Bedienung einen ganz besonderen, interessanten Weg: Hier gibt es keinen separaten Motorentaster, der erst gedrückt werden muss, bevor man den Abzug betätigt.


 

 

 

Bei der Auto Tek läuft sowohl das Motorenstarten als auch das Schießen über den Abzug. Auf den ersten Millimetern des Abzugswegs laufen die Motoren, nach vollem Durchziehen des Abzugs setzt sich der Pusher in Bewegung und schiebt die Darts zwischen die Schwungräder.

 

Besonders in hektischen Situationen und engen Räumen kann das ein großer Vorteil sein, denn das Drücken von zwei Tasten erhöht die Reaktionszeit, was wertvolle Zeit kostet um zu reagieren. Bei der Ultra Tek kann man, insbesondere nach Voltage Mod, einfach instinktiv den Abzug ziehen, anstatt in der Hektik zuerst den Motorentaster und dann den Abzug drücken zu müssen.